Data Lakes bringen weiterhin neue Impulse als die entschiedene Strategie für die Vorbereitung von Big Data zu Analysezwecken. Seit unserer Einführung von Data Lakes zu Beginn des 3. Quartals haben wir ein reges Interesse unserer Kunden, Partner und des Marktes im Hinblick auf die mit Datenwachstum verbundenen Herausforderungen und deren Handhabung verzeichnet. Wir wagen jetzt den nächsten Schritt und möchten den Data Lake für eine Reihe von mit Big Data-Analysen verbundenen Erfordernissen einsetzen.

Diese Woche kündigte EMC für Hadoop-Unternehmensanwender gleich zwei Neuerungen an. Zum einen gaben EMC und Cloudera bekannt, dass sie zukünftig zusammenarbeiten werden, um EMC Isilon-Scale-out-NAS in den Datenhub von Cloudera für Unternehmen zu integrieren und es Anwendern so zu ermöglichen, auf Daten in einer flexiblen Umgebung zuzugreifen und diese zu analysieren.

Hadoop world 1

Zum anderen kündigten EMC und Pivotal ein Update des
Data-Lake-Bündels an. Dieses Bündel bietet nun Scale-out-Speicher,
Scale-out-Rechnerleistungen und Big Data-Analysen.

hadoop world 2

Diese zwei Angebote steigern nicht nur den Nutzen der Data-Lake-Strategie von EMC und ermöglichen Kunden eine leistungsstarke Big Data-Analyse, sondern sie demonstrieren gleichzeitig auch das Engagement von EMC im Hinblick auf Hadoop für Unternehmen. Als Hauptakteure in diesem Big Data-Speicherszenario erwarten unsere Kunden von uns bessere Skalierbarkeit, um die für ihre Daten geltenden Anforderungen jederzeit und an jedem Ort erfüllen zu können. Dank der Zusammenarbeit mit Cloudera Enterprise und dem  gebündeltenAngebot mit Pivotal bieten wir Kunden ebenfalls die Möglichkeit, ihre Big Data täglich zu analysieren und zu nutzen und dabei frei entscheiden zu können, welcher Hadoop-Anbieter für Unternehmen für ihre Zwecke am besten geeignet ist.

hadoop world 3

Aber um noch einmal auf das Thema Data Lakes zurückzukommen: In einer kürzlich veröffentlichten IDC-Studie mit dem Titel „Enterprise Data Lake Platforms: Deep Storage for Big Data and Analytics“ bezeichnen die Wissenschaftler Ashish Nadkarni und Laura DuBois die Data Lakes als einen wesentlichen Bestandteil der Unternehmensspeicherinfrastruktur. Hier ein Zitat aus der Studie: 

„Während Unternehmen sich damit auseinandersetzen, wie sie Daten aus verschiedenen Quellen einander zuordnen und in nutzbare Informationsbestandteile für ihre unterschiedlichen Unternehmensbereiche umwandeln, wird es sicherlich erforderlich werden, unternehmensweite Data Lakes einzuführen, in denen verschiedene Workloads gleichzeitig ausgeführt werden können. Diese Data Lakes ermöglichen die Handhabung von bereits vorhandenen Workloads und bieten gleichzeitig eine zukunftssichere, nahtlose Unterstützung neuer Anwendungen und Workloads.“ Des Weiteren heißt es: „Anbieter wie EMC beginnen damit, ihre Scale-outDatei- und Objektplattformen genau wie Isilon stärker in den Mittelpunkt zu rücken, um fortan auch Data Lakes zu unterstützen und ihre Plattformen für die nächste Welle von Big Data sowie von sozialen, mobilen und Cloudanwendungen aufzurüsten.“

EMC wird zusammen mit Pivotal bei der Veranstaltung Strata + Hadoop World 2014 in New York City vertreten sein, um die Lösungsarchitektur vorzustellen und den Besuchern Rede und Antwort zu stehen. Wir bieten ebenfalls „Fragen Sie den Experten“-Sitzungen an, um Einblicke in realistische Implementierungsszenarien zu gewähren. Weitere Informationen unter http://bit.ly/VSATE

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Hadoop World, Stand Nr. 547 oder unter einem der folgenden Links:

Leave a Comment

Comments are moderated. Dell EMC reserves the right to remove any content it deems inappropriate, including but not limited to spam, promotional and offensive comments.